Reiki bis zum Meister - 2. Grad

Zielgruppe

Voraussetzung: Absolvierung Reiki Grad 1

 

Inhalte

Die Einweihung zum zweiten Grad hat ihre eigene Energieschwingung.
Im Gegensatz zum ersten Grad, der durch Geschehenlassen und bloßes Handauflegen gekennzeichnet ist, stehen jetzt mentale Aspekte im Vordergrund.
Die Reiki-Anwendung zeigt sich nach außen in einer größeren Aktivität - und zwar durch das Nutzen von Symbolen und Mantren.
Drei Symbole werden zum zweiten Grad vermittelt, wobei jedes eine ihm eigene Bedeutung hat. Symbole sind Formen von Energieträgern und müssen eingeweiht werden. Ein Mensch, der nicht auf ein Reiki-Symbol eingeweiht wurde, kann zwar mit dem Symbol arbeiten, wird jedoch nicht mit der spezifischen Reiki-Kraft in Berühung kommen.
Es geht also immer darum, dass ein Reiki-Anwender, der auf ein Reiki-Symbol korrekt eingeweiht wurde, immer mit der Schwingung der Reiki-Energie kontaktiert.

Dann kann die Reiki-Kraft nicht mehr beeinflusst werden, denn sie ist ja nicht polar.

1. Symbol und Mantra - Kraft und Energieverstärkung
2. Symbol und Mantra - Heilung und Harmonie
3. Symbol und Mantra - Kraft und Energie über Raum und Zeit fließen zu lassen

** Fortbildungspunkte

Die in den jeweiligen Seminaren ausgewiesenen Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.

zurück

Termine

Sa10.10.202009:00 Uhr - 18:00 Uhr
So11.10.202009:00 Uhr - 16:00 Uhr

Unterrichtseinheiten

20

Seminargebühr

310,00 Euro

Referent/in

Heidrun Püschel

Zur Anmeldung