Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson Grund- und Aufbaustufe

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sporttherapeuten, Psychologen, Ärzte

 

Inhalte

Anerkannt zur Rückenschul-Lizenzverlängerung - Refresher

Dieser Kurs kann nur zusammenhängend (Grund- und Aufbaustufe) gebucht werden.

Der amerikanische Neurologe Edmund Jacobson entwickelte die Methode zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Heute ist die Progressive Muskelrelaxation (PMR) neben dem Autogenen Training die bekannteste und erfolgreichste Entspannungsmethode.
Da die Progressive Muskelrelaxation jedoch leichter und schneller erlernbar ist als das Autogene Training, wird der Übende durch den mühelosen und rasch eintretenden Erfolg stärker motiviert.

Alle Übungen der PMR basieren auf dem einfachen, aber effizienten Prinzip der wechselseitigen An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen im Körper. Mit jeder Übung wächst die Sensibilität für Spannung in der Willkürmuskulatur, was wiederum ein völlig neues Körpergefühl für Entspannung bis hin zur deutlich spürbaren Wahrnehmung leichtester Restspannung entwickelt. Durch stetes Wiederholen verankert sich der Prozess im Nervensystem und kann vom Übenden in allen Situationen des täglichen Lebens abgerufen und als intensive, erholsame und aufbauende Entspannungspause eingesetzt werden.

Nachweislich trägt PMR in erheblichem Maße zur allgemeinen Entspannung und Erholung von Körper, Geist und Seele sowie zur Angst- und Stressbewältigung, zur Schlafförderung, zum Schmerzabbau, zur Prophylaxe, zur Begleittherapie und sogar zur gezielten Heilung verschiedener psychischer und organischer Beschwerden und Krankheiten bei.

Das Seminar wird mit der Vorgabe von 32 Unterrichtseinheiten von den Kassen anerkannt.
Diese Ausbildung befähigt Sie dazu, die Progressive Muskelentspannung im Rahmen der Primärprävention Paragraph 20 SGB V durchzuführen.

 

Anmeldeverfahren / Anmeldung ZPP:
Das Anmeldeverfahren für die ZPP wird am Ende der Kursleiterausbildung detailliert besprochen und die dazugehörigen Unterlagen wie Stundenbilder, Ziel, Methodik etc. beigefügt.
 

(nach § 20 SGB V im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannt)

** Fortbildungspunkte

Die in den jeweiligen Seminaren ausgewiesenen Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.

zurück

Termine

Mo01.04.201909:00 Uhr - 18:00 Uhr
Di02.04.201909:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mi03.04.201909:00 Uhr - 18:00 Uhr

Unterrichtseinheiten

32 Unterrichtseinheiten

Seminargebühr

340,00 Euro

Fortbildungspunkte**

30 Fortbildungspunkte

Referent/in

Sabine Söllner

Zur Anmeldung